17.11.2016 - Christoph Schneider blickt optimistisch in die Zukunft

Mit der Verlängerung des Sponsorvertrags haben Christoph Schneider und Raiffeisen Salzburg ihre Partnerschaft um ein weiteres Jahr prolongiert. Schneider, der nach einem schweren Arbeitsunfall die halbe rechte Hand verloren hat, möchte auch – wie in der vergangenen Saison – heuer im Paralympics-Weltcup ein Wörtchen mitreden.

Er weiß genau, wie wichtig es ist, optimistisch in die Zukunft zu blicken: „Egal was kommt, man darf nie die Freude am Leben verlieren. Wer mutig genug ist, einen neuen Weg zu gehen und auch dementsprechend für seine Ziele kämpft, wird am Ende belohnt.“ Der junge Pongauer hat in der vergangenen Saison bereits einen 3. Platz im Weltcup Riesenslalom in Aspen und einen 3. Platz im Riesenslalom-Gesamtweltcup eingefahren. Sein Ziel für die heurige Saison ist eine WM-Medaille. Grund genug für Raiffeisen Salzburg, diesen Top-Skifahrer zu unterstützen.

Christoph Schneider blickt optimistisch in die ZukunftBild: Christoph Bachleitner (RVS-Marketing) und Geschäftsleiter Dir. Josef Steger von der Raiffeisenbank Radstadt wünschen Christoph Schneider alles Gute.