24.04.2017 - Neue Partnerschaft: Raiffeisen Salzburg unterstützt den Salzburger Zoo

„Sumsi“ gibt Bienenstock den Namen

Neue Partnerschaft: Raiffeisen Salzburg unterstützt den Salzburger Zoo

Raiffeisen Salzburg übernimmt die Patronanz für den Bienenstock im Zoo Salzburg. „Wir freuen uns, dass Raiffeisen Salzburg nun unsere Arbeiten und Ziele für den Erhalt und Schutz bedrohter Tierarten unterstützt “, berichtet Zoo-Geschäftsführerin Sabine Grebner. „Wie könnte es anders sein, als dass fleißige Insekten der Mittelpunkt unserer Kooperation sind: Raiffeisen Salzburg übernimmt die Patronanz für unseren Bienenstock“.
 
Raiffeisen Salzburg hat die Wurzeln in der Landwirtschaft und sieht es daher als wichtige Aufgabe, aktiv für den Umweltschutz einzutreten. In der Natur sind Bienen die wichtigsten Bestäuber, ohne die unzählige Pflanzenarten vom Aussterben bedroht wären. Christoph Bachleitner, Marketing Raiffeisen Salzburg: „Gerade in der Produktion von Nahrungsmitteln gäbe es ohne Bienen fatale Einschnitte. Bienen bedeuten Leben und leisten einen unschätzbaren Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität. Für Raiffeisen Salzburg und die allseits beliebte "Sumsi" ist es daher eine Selbstverständlichkeit, sich für den Schutz der Lebensräume der Bienen zu engagieren. Deshalb ist es uns auch eine große Freude, die Schirmherrschaft für den Bienenstock im Zoo zu übernehmen.“
 
Übrigens: Alle Mitglieder des Raiffeisen Clubs und des Sumsi Clubs erhalten bei Vorlage ihres Mitgliedsausweises 10 Prozent Rabatt auf ihren Zoo-Eintritt.
 

Mehr Informationen zur Raiffeisen Mitgliedschaft finden Sie auch unter salzburg.raiffeisen.at/Mitgliederservice!

 Partnerschaft: Raiffeisen Salzburg  und Salzburger Zoo 2017

Bild: V.l.: Sabine Grebner, Christoph Bachleitner, Löwe „Lexi“ und „Sumsi“ weisen den Weg zum Bienenstock im Zoo.