09.06.2017 - Raiffeisen ist Partner des Trumer Triathlons

Trumer Triathlon

Die Raiffeisen Promi-Staffel über die Sprintdistanz: Thomas Hettegger, Andreas Giglmayr und Andreas Prommegger werden als 3er Team die 750m schwimmen, 25km Rad fahren und 5km laufen. V.l.: Veranstalter Franz Federspieler, Thomas Hettegger, Andreas Giglmayr, Andreas Prommegger und Christoph Bachleitner

 

Der Trumer Triathlon wird heuer bereits in seiner 8. Auflage (21. bis 23. Juli) ausgetragen. Im Salzburger Seenland werden sich wieder über tausend Athleten im Schwimmen, Radfahren und Laufen messen. 

Seit vielen Jahren bringt Raiffeisen immer wieder Top-Sportler zum Trumer Triathlon. Begonnen hat die Erfolgsgeschichte 2010 mit Marcel Hirscher. Seit vielen Jahren stellt Raiffeisen eine Promi-Steffel über die Sprintdistanz. Und diese Staffel hat definitiv Siegesambitionen. Andreas Giglmayr wird sich als Staffelschwimmer den Weg durch die vor ihm gestarteten Gruppen bahnen. Andreas Prommegger, der auf seine erfolgreichste Snowboard-Saison zurück blicken darf und ein Stammgast beim Trumer Triathlon ist, kennt die Radstrecke in- und auswendig und wird mit voller Kraft in die Pedale treten. Der junge Pongauer Weltcup-Skifahrer Thomas Hettegger wird beim Laufen alles geben, um seine Mannschaft aufs Stockerl zu bringen.

Raiffeisen engagiert sich schon seit vielen Jahren im Sportsponsoring. Dabei wird neben dem Spitzensport und populären Sportarten auch der Breiten- und Jugend-sport auf regionaler und lokaler Ebene unterstützt. Es ist daher selbstverständlich, dass Raiffeisen als regionales Bankinstitut eine Veranstaltung wie den Trumer Triathlon unterstützt. 

Sport vermittelt Schlüsselkompetenzen wie Ausdauer und Teamgeist, die im späteren Leben gut gebraucht werden können. Sportförderung ist für Raiffeisen Teil der Unternehmensphilosophie: "Wir setzen uns ein, wenn es darum geht, für Sportler optimale Rahmenbedingungen zu schaffen. Ob Förderung des Breitensports oder Leistungssports, all unseren Engagements ist eines gemeinsam: Die Bereitschaft eine gewisse Verantwortung auch für gesellschaftliche Themen zu übernehmen", betont Christoph Bachleitner, der Marketingleiter des Raiffeisenverbandes Salzburg.