21.09.2017 - Raiffeisen Finanzakademie 2017/18

 Auftaktveranstaltung SBG Stadt

Die Vermittlung von Kompetenzen im Umgang mit Geld im Konkreten, aber auch mit Wirtschafts- und Finanzwissen im Allgemeinen wird immer wichtiger. Mit ihrer starken Verankerung vor Ort engagieren sich die Salzburger Raiffeisenbanken deshalb schon seit vielen Jahren in Kooperationen mit den Schulen für eine Erweiterung des Finanzwissens von Kindern und Jugendlichen. Ein ganz besonderes Angebot gibt es für Hochtalentierte: Die Raiffeisen Finanzakademie, die heuer zum elftenmal stattfindet.

180 Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Land Salzburg erhalten in diesem Schuljahr eine einjährige Ausbildung der Extraklasse mit hohem Praxisbezug. Die Module reichen von Finanzierung, Veranlagung und Marketing bis hin zu Personalmanagement und Rhetorik und werden in geblockten Unterrichtseinheiten angeboten. Die jungen Menschen erhalten erste Einblicke in betriebliche Zusammenhänge - ob auf Trainee-Tagen in der Bank oder bei Betriebsbesichtigungen in der Fachhochschule, der Wirtschaftskammer oder den Salzburger Nachrichten. Damit werden das Verständnis von wirtschaftlichen Zusammenhängen gefördert und Anstösse für einen angemessenen Stellenwert von ökonomischer Grundbildung an Schulen vermittelt. Eine Öffnung der Schule hin zur betrieblichen Realität vermittelt der Jugend darüber hinaus wichtige Erkenntnisse für ihre berufliche Orientierung und schafft auch neue Motivation zum Lernen.

Das Bildungsengagement von Raiffeisen Salzburg leitet sich aus dem genossenschaftlichen Geschäftsmodell ab: Seit mehr als 125 Jahren verbindet Raiffeisen die wirtschaftliche Tätigkeit mit gesellschaftlich verantwortungsvollem Handeln. Der Einsatz für Finanzkompetenz ist auch Ausdruck des genossenschaftlichen Beratungsansatzes, die Kunden bedarfsorientiert, individuell, ganzheitlich und auf Augenhöhe zu beraten und zu betreuen.

Finanzbildung bedeutet, bereits in jungen Jahren Kenntnisse über wirtschaftliche Zusammenhänge und Kompetenzen zum verantwortungsvolen Umgang mit Geld vermittelt zu bekommen. Aus gut informierten Jugendlichen werden schneller gut qualifizierte Beschäftigte. Schule und Wirtschaft - das sind starke Partner für die Zukunft.