Reduktion beleghafte Zahlungen

Informationen für belegausgebende Kunden

  Im Zuge der Rechnungslegung wird im Regelfall eine SEPA Zahlungsanweisung mit den Überweisungsdaten an den Zahlungsempfänger gesendet. Dies verursacht einerseits Kosten für den Belegdruck, andererseits sind Überweisungsdauer und Datenqualität vom Auftraggeber der Zahlung abhängig.

Mit folgenden Produkten können Sie Kosten reduzieren und Ihren Zahlungsverkehr optimieren.

SEPA Lastschrift
Offene Forderungen werden direkt vom Zahlungspflichtigen eingezogen.

Vorteile:

  • Wegfall der Belegdruckkosten
  • Zahlungseingang zu festgelegten Terminen
  • Reduktion des Mahnaufwandes
  • optimierte offene Postenverwaltung
  • Einzüge im gesamten SEPA-Raum möglich

Voraussetzungen:

  • Vereinbarung zum Einzug von Forderungen im SEPA Direct Debit Verfahren mit Ihrer Raiffeisenbank.

Angabe von QR-Code und Bankverbindung
Sie versenden nur noch Rechnungen - ohne SEPA Zahlungsanweisungen beizulegen. Die Bankverbindung sowie eine entsprechende Referenz zur Zuordnung des Zahlungseingangs werden im Zuge der Rechnung angedruckt und können zusätzlich mit einem QR-Code verschlüsselt werden. Dieser kann mittels Handy-App entschlüsselt werden. Somit ist eine noch leichtere Verarbeitbarkeit durch den Auftraggeber gewährleistet.

Vorteile:

  • Wegfall der Belegdruckkosten
  • optimierte offene Postenverwaltung
  • Qualitätssteigerung der Zahlungseingangsdaten durch QR-Code

Voraussetzungen:

  • Kunden überweisen elektronisch (z.B. mit der Raiffeisen ELBA-App)
  • QR-Code-Generator (ist bereits in gängigen ERP-Systemen verfügbar)

Reduktion beleghafter Zahlungen