Drucken

Exportrisikoabsicherung

A Big Fuel Tanker Truck © majeczka  

Um als österreichischer Exporteur auf den Auslandsmärkten erfolgreich sein zu können, bedarf es einer professionellen Einschätzung der auftretenden Risiken. Diese können als politische Risiken aus dem Abnehmerland resultieren oder als wirtschaftliche Risiken im Bereich des Abnehmers angesiedelt sein.

Die Laufzeit der Geschäfte sowie der Absicherungs­bedarf für die Produktionsphase und/oder die Zahlungszielphase spielen ebenso eine Rolle. Gemanagte Risiken werden zu Chancen. Kreditversicherungen helfen dabei und sind bei den nachfolgenden Institutionen erhältlich.

Oesterreichische Kontrollbank AG (staatliche Förderstelle):
Sie sichert wirtschaftliche und politische Risiken in Nicht-OECD-Länder sowie bei Großprojekten und Risiken mit einer Laufzeit von über 2 Jahre ab. In erster Linie werden Einzelgarantien für so genannte „nicht marktfähige Risiken“ zur Verfügung gestellt.

Private Versicherungsanbieter
Sie sichern neben wirtschaftlichen Risiken in OECD-Ländern mit einer Laufzeit bis max. 2 Jahren auch Inlandsforderungen ab.
Die folgenden Versicherungen bieten für „marktfähige Risiken“ Pauschal- und Rahmengarantien an:

Risikoabsicherung Grafik

Absicherung für Beteiligungen im Ausland 

Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS)
Die AWS übernimmt auch Projektgarantien zur Absicherung wirtschaftlicher Risiken sowie Finanzierungsgarantien für Direktinvestitionen österreichischer Firmen im Ausland (z.B. Auslandsniederlassung, Beteiligung u.ä.).

Weitere Informationen und Beratung erhalten Sie gerne bei Ihrem Firmenkundenbetreuer in Ihrer Raiffeisenbank.